SH Reitpädagogik
SH Reitpädagogik 

HIPPOLINI®

Was ist HIPPOLINI®?

 

HIPPOLINI® ist eine pädagogisch fundierte Lehrmethode im Pferdesport, welche durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) anerkannt ist und den Grundstein für eine erste gemeinsame Sprache von Kind und Pony legt.

Auch die EWU (Erste Westernreiter Union Deutschland e.V.), die der FN angeschlossen ist, hat nun zusätzlich seit diesem Jahr, einen Kooperationsvertrag mit HIPPOLINI® abgeschlossen: Zielsetzung dieser Vereinbarung ist es, das kindswohlgerechte Ausbildungskonzept von Hippolini in die Trainerausbildung der EWU einzugliedern.

Die HIPPOLINI®-Kurse sind als pädagogisches Reiteinstiegskonzept für Grundschulkinder im Alter von 6 - 10 Jahren konzipiert.

 

Was unterscheidet HIPPOLINI® vom herkömmlichen Longenunterricht?

 

In den HIPPOLINI®-Kursen wirken die Kinder vom ersten Augenblick selbständig auf das von ihm in dieser Reitstunde ausgesuchte Pony ein.

 

Es werden in der Kindergruppe Teamfähigkeit und Sozialkompetenzen vermittelt, welche für die schulische als auch für die spätere berufliche Laufbahn von Vorteil sind.


Jedes Kind kann in der Gruppe in seinem Tempo lernen, es wird da abgeholt wo es steht und somit einer Unter- bzw. Überforderung der Kinder entgegengewirkt.


Die Einheiten sind aufgaben- und nicht anweisungsorientiert gestaltet, den Kindern wird viel Raum für Interaktionen untereinander eröffnet, so werden sie spielerisch in die Eigenverantwortung geführt. Es gibt eine vorbereitete Umgebung, in der sich der kleine Reitschüler viele Sachen selbst aneignen und selbständig üben kann. Den Kindern werden Phantasiewelten eröffnet, welche sie zum Lernen motivieren.


Ein ständiger Wechsel zwischen konzentriert Führen, sich genießerisch in die Bewegung des Ponys Einfühlen, Zuschauen und Lernen sowie selbst an den Materialien Üben, trägt den kindlichen Bedürfnissen in dieser Altersgruppe Rechnung. Die Ponys befinden sich auf Augenhöhe der Kinder und geben ihnen so viel Sicherheit und Vertrauen.

 

In jeder Einheit steht ein Freispielbereich zur Verfügung. Kinder, die nicht gerade im Einsatz sind, haben einen Freiraum, den sie selbstbestimmt mit den vorbereiteten Materialien gestalten können. Sie können reitbezogene Spielangebote aufgreifen, das Ponyspiel beobachten, Gespräche führen oder frei spielen. Diese Aktion in räumlich und zeitlich begrenzter Freiräumen ist elementarer Bestandteil des Konzepts.

 

Struktur

In unserer Grundschule mit HIPPOLINI®  reiten die Kinder im Schritt und Trab auf dem blanken Ponyrücken oder die Ponys werden mit Voltigiergurten ausgestattet und es werden die ersten Galoppeinheiten und auch kleine Sprünge absolviert. In unserer Reitschule mit HIPPOLINI® lernen die KInder sich auf dem Pony mit Sattel und Trense selbständig in der Reitbahn zu bewegen. Die Kurse finden nur während der Schulzeit einmal wöchentlich statt, in den Ferien wird pausiert. Da die Kurseinheiten aufeinander aufbauen, sind die Kurse nur als ganzes zu buchen, ähnlich dem System an Volkshochschulen.

 

Was wird vermittelt?

Bei HIPPOLINI® wird eine solider Grundstein für eine weiterführende fundierte reiterliche Ausbildung gelegt, unter anderem wird

  • ein ausbalancierter, zügelunabhängiger Reitersitz in Schritt, Trab und Galopp trainiert,
  • ein angstfreier, einfühlsamer und durchsetzungsfähiger Umgang mit den Ponys erarbeitet,
  • ein kindgerechtes Grundwissen über die Pflege und die Haltung der Ponys vermittelt und
  • den Kindern das Übernehmen von Verantwortung für sich, seinen Teampartner und den Sportpartner Pony näher gebracht.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SH Reitpädagogik